Feste feiern mit Festejar!

Der Heilig-Nachmittag wurde dieses Jahr auch von zwei blubbernden Getränken begleitet, welche den Vorlieben der zahlreich vertretenen Teilnehmer entsprechend äußerst unterschiedlich aufgestellt waren. Für die Fruchtfraktion gab’s folgende Flasche:

[2018er] [Gamay] – Festejar! – Pétillant naturel – demi-sec – Vin de France, Domaine La Bohème, Loire

Im Glas ein deutliches Kirschrot mit hoher Transparenz, in der Nase eher verhalten nach Herzkirschen mit etwas Großholz riechend. Am Gaumen dann recht intensiv kirschsaftig plus Granatapfel mit einiger Fruchtsüße, die zielgenau kurz vor der Kitschgrenze angesiedelt ist; das Ganze wird auf einem dünnen Kalkbett serviert. Der sehr lange Abgang ist ebenfalls klar fruchtdominiert, kriegt aber die Kurve zur Ernsthaftigkeit haarscharf.

Durchaus schöne Kirschbrause, einerseits reichlich primärfruchtig, andererseits aber erwachsen genug, um nicht anstrengend zu wirken. Für mich kein Nachkauf-Schäumer, für Teile der Mittrinkerschaft aber schon…

Meine Wertung: Nachkauf 1 von 3, Gesamt 17 von 25


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s