Schaum-Chenin zum Dritten

Heute der dritte Versuch mit Chenin blanc-Schaum in der Hoffnung, daß die vermuteten Nüsse mit den Säuren ein animierendes Ganzes ergeben:

2019er [Chenin blanc] – Nouveau Nez – [Pét Nat] – Montlouis-sur-Loire AC, La Grange Tiphaine, Loire

Im Glas ein dunkleres Messing, ungestüme, dabei aber recht feine Perlage mit hoher Ausdauer. Fürs Näschen gibt’s angenußtes, sekundäres Steinobst, leichter Säure- und Kalknebel. Geschmacklich klar als Chenin blanc mit seiner leicht nussigen Frucht erkennbar, dem daraus resultierenden, cremigen Ansatz stehen ordentlich Säuren gegenüber, die für eine schöne Frische sorgen, der quasi nicht vorhandene Restzucker (jedenfalls schmeckt’s so) tut sein Übriges dazu; weiters eine kalkige Basis. Der ordentlich lange Nachhall repetiert das Ganze nochmals schön und schafft ebenfalls den Spagat zwischen Eleganz und Frische.

Bei meiner ersten CB-Schaum-Begegnung hatte ich mir noch die Frage gestellt, ob die Rebsorte mit Blubber überhaupt meine Schaum-Vorliebe hinsichtlich einer gewissen strukturellen Agilität erfüllen kann; beim zweiten wurde das radikal bejaht und mit diesem Biodyn-Schaum nun auch im etwas eleganteren Bereich ausdrücklich bestätigt.

Meine Wertung: Nachkauf 2 von 3, Gesamt 20 von 25

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s