Gläserner Apfel

Bei der letzten Online-Verkostung hat unser Gast einen Apfelwein aus der Uckermark mitgebracht, den wir alle so gut fanden, daß ich stante pede Weine und Säfte des Guts nachbestellt habe. Heute fange ich mal mit dem ersten Apfelsaft an:

oJ Eisapfel von Croncels – Apfelsaft, Gutshof Kraatz, Uckermark

Der ursprünglich aus Frankreich stammende Eisapfel von Croncels heißt übrigens auch Glasapfel, er ist laut Etikett sehr groß und aufgrund seines fast schaumigen Fleisches recht druckempfindlich, weshalb er als Tafelobst nicht geeignet ist, das macht ihn auch für die Massenproduktion uninteressant und es bleibt für die Sorte ein Nischendasein in interessierten Händen.

Im Glas zeigt sich ein blickdichtes Orangeocker, leichter Bodensatz. Riecht nach leicht cremigem, aber nicht zu mürbem Apfel, ein Hauch Eisen(III)chlorid. Schmeckt dann auch so, ist eher mild mit einer sehr weichen, aber auch effektiven Säure, intensiv und nicht zu vordergründig apfelig, dezent ein leichtes Pfirsicharoma, etwas erhöhte Viskosität ohne Trinkhemmung auszulösen, etwas lehmige Basis. Auch der Abgang ist recht mild, aber nicht zu schmeichelnd, leicht herbe, fluffige Tonmineralik.

Sehr schönes Mittelding zwischen einem Apfeldicksaft und einem aus einer recht säuerlichen Sorte, der leicht lehmig-tonige Grundton hebt ihn von den meisten anderen Säften schön ab, auch wenn die Fruchtaromatik selbst -zumindest beim ersten Schmeck- nicht sehr komplex ist, eher ein Struktursaft, der aber viel Freude macht.

Meine Wertung: Nachkauf 3 von 3

2 comments on “Gläserner Apfel

  1. Das finde ich toll, einen Beitrag über Apfelwein in einem Wein-Blog zu lesen. Üblicherweise lehnt die Traubenwein-Community den Apfelwein ja aber. Was das immer mit den Ideologien soll. Es gibt Anlässe für das eine oder das andere – und über Geschmäcker lässt sich bekanntlich auch nicht streiten.

    Gefällt mir

    • …ja, die Apfelsäfte und Apfelweine dieses Guts sind schon recht außergewöhnlich, wobei ich von den 6 bestellten Weinen erst den aus dem oben verlinkten Beitrag probiert habe, der Rest folgt demnächst. Ist jedenfalls alles Andere als belanglos und kann sich mit ziemlich vielen „richtigen“ Weinen problemlos messen.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s