Quittenschaum

Nach vier arbeitsreichen und dadurch bedingt weinfreien Tagen gab’s heute eine schäumende Belohnung:

2013er [Sumoll] – Blanc – brut nature – Penedès DO, Clos Lentiscus, Catalunya

Sumoll ist übrigens eine recht rare rote Rebsorte, die in Spanien auf gerade mal noch ca. 15 ha Fläche kultiviert wird.

Im Glas ein dunkleres Braunorange, sehr feiner und ausdauernder Blubber. Im Näschen gleich deutlich Quitte sowie ein ganz kleines Nußhörnchen, auch ein paar Buchenspäne. Am Gaumen dann noch ein oder zwei Preiselbeeren extra, die Frucht ist insgesamt recht herb und leicht bitterlich angelegt, deutliche Gerbstofffracht und angedeutete Pelzigkeit, knackige Säure, lang anhaltendes Schaumgefühl, mineralischerseits zeigt sich was eher tonig-erdiges mit leichtem Bitterchen. Der sehr lang hallende Nachhall ist der mineralischte Teil, auch hier hauptsächlich Ton und Erde, die Knacksäure vermeidet jedoch jede Behäbigkeit, im Finale bäumt sich die sehr sekundäre Quitte nochmal ordentlich auf.

Völlig ungeschminkter und durch die prägnante Quittierung auch recht eigenständiger Schäumer, der farblich schon gut zeigt, wo’s hingeht, trotz der an sich eher etwas ins Marmeladige gehenden Fruchtaromatik bleibt der Sumoll-Schaum höchst niederviskos und sorgt so für erhöhte Spannung im Glas. So macht Cava richtig viel Spaß, möglicherweise auch deshalb, weil’s gar keiner ist…

Meine Wertung: Nachkauf 3 von 3, Gesamt 21 von 25

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s