…zum Kochen fast zu schade!

Heute wurde die erste Flasche einer ganzen Reihe von Weinen geöffnet, die ich in erster Linie als Kochweine gekauft habe, sie waren alle deutlich preisreduziert zu haben, eigentlich generell unter 5 Euronen je Flasche. Mal sehen, ob die Sachen ggf. auch noch mehr drauf haben:

2019er [Cuvée] – Escolha – Muros Antigos – Vinho Verde DOC, Anselmo Mendes, Minho

Das Ganze ist übrigens eine Cuvée aus Alvarinho, Loureiro und Avesso.

Im Glas ein helleres Goldgelb, riecht grünlich-frisch, aber nicht unreif nach grünen Apfelschalen, leicht Limette und Estragon, mit Luft auch etwas nicht ganz reife Mirabelle sowie ein Hauch Braunwürze. Am Gaumen knackig frisch dank äußerst potenter Säure, das Bukett wird konsequent fortgeführt, untendrunter blau-kühle, ganz leicht angebitterte Steinchen. Der Abgang ist von ordentlicher Länge, im Finale beißt sich die grünkräuterige Frucht fest.

Diesen Wein habe ich aufgrund seinen günstigen Preises entgegen meiner sonstigen Gewohnheit blind in Kistenform gekauft, wobei ich wenig Risiko verspürte, da ich mit den Weinen des Guts bis dato recht positive Erfahrungen gemacht habe, also war da eigentlich nicht viel falsch zu machen. Ist soweit denn auch nichts wirklich Außergewöhnliches, dafür aber -auch für mich- ohne Fehl und Tadel gemacht, entbehrt vor Allem jeglicher plakativer Inhaltsstoffe, kann bzw. konnte man mit einiger Freude während des Kochens nebenher wegpicheln.

Meine Wertung: Nachkauf 1 von 3, Gesamt 17 von 25

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s