Michael Manring in härterer Gangart

Während das Debut-Album von Michael Manring ja eher ruhigen Fusion bietet, zeigt er mit Michael Manring – Thonk ein paar Jahre später (1994), daß es auch anders geht. Er selbst hat es ein „New-Age-Death-Metal-Fusion-Album“ genannt, für mich ist es einfach (weitgehend) kraftvoller Jazz-Rock. Hier gibt es dann auch deutlich mehr „Special Effects“, die auf dem […]Read Post ›