Löss-WB

Vom Weingut Lisa Bunn gibt es in deren Online-Shop auch diverse Weinpakete zu bestellen. Angeregt von einer Diskussion in einem Forum habe ich da mal ein bißchen was bestellt, nachdem die Bunn’schen Wein teils wirklich richtig gut waren, nur der Grauburgunder war mir persönlich etwas zu sehr auf der „mildsauren“ Seite positioniert. Übrigens: der Versand erfolgt ruckzuck, zu jedem Wein liegen entsprechende, jahrgangsspezifische und vor allem auch aussagekräftige  Beschreibungen bei, so soll’s sein. Der erste passende Wein im Hinblick auf’s Essen war dann gestern der

2017er Weißburgunder – vom Löss – trocken – Qw, Lisa Bunn, Rheinhessen

Ein mittleres Strohgelb im Glas, das Bukett zeigt vor allem Honigmelone und gelbschalige Pitahaya, eine anfängliche Kaltvergärungsnote zieht sich nach einiger Zeit weitestgehend zurück. Am Gaumen dann auch vorwiegend diese weiß-gelbliche Frucht, ergänzt durch ein bißchen weißen Pfirsich, die durch etwas spürbaren Restzucker (gemäß Analyse aber gerade mal 3 g/l) dezent in die Breite gedrängt wird, die Säure (4,5 g/l) hat ein bißchen Mühe mit dem nicht übermäßig ausgebildeten Extrakt. Die Frucht wird auch durch lehmige Komponenten eher auf der basischen Seite gehalten. Der durchaus lange Abgang folgt dem Eindruck am Gaumen, auch hier etwas viel gespürte Restsüße, wenn auch gut eingebunden.

Dieser WB dürfte vor allem den Leuten gefallen, die Weine mit „milder Säure“ bevorzugen. Dabei ist die Machart durchaus gekonnt, denn der Restzucker ist zwar spürbar, andererseits aber auch nicht unangenehm zuckerschwanzig. Ich persönlich stehe aber auf frischere WB-Varianten, die zweite Flasche wird zu Weihnachten an eine Person verschenkt, die meiner Erfahrung nach damit sicher Freude haben wird.

Meine Wertung: Nachkauf 1/3, Gesamt 16/25

Werbeanzeigen

2 comments on “Löss-WB

  1. Von der Winzerin habe ich auch schon mal gelesen, jedoch bislang noch nichts getrunken.

    Generell bevorzuge ich ohnehin etablierte Winzer, da man dort zu ähnlichen Preisen wie bei den Winzertalenten meiner Erfahrung nach in der Regel die besseren Weine bekommt. Außerdem heißt „etabliert“ ja auch nicht automatisch „konservativ“ – bei Horst Sauer gab es am Wochenende zum Beispiel auch etwas Weisses von der Maische.

    Dennoch natürlich viel Spaß mit dem Probepaket! Bin schon auf weitere Berichte gespannt.

    Gefällt mir

    • Nach meiner Einschätzung hat sich Lisa Bunn trotz ihrer Jugend schon recht gut etabliert. Die weißen Burgundersorten sind zwar bis jetzt nicht so ganz mein Fall, aber z.B. die Rieslinge spielen -soweit ich sie bis jetzt kenne- bereits in einer sehr hohen Liga. Und das Ganze auch noch zu sehr moderaten Preisen. Insgesamt habe ich bis jetzt einen recht positiven Eindruck von dem Weingut.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s