Kein Spätburgunder…

…sondern dezidiert „Pinot Noir“ steht auf einer der Flaschen, die ich am Wochenende im Rahmen von erneuten Geburtstagsfeierlichkeiten (nein, nicht meiner…) zur Vernichtung freigegeben habe:

2013er Pinot Noir – Wiesenbronner Wachhügel – trocken – Erste Lage, Roth, Franken

Bereits seit Mitte der 70er Jahre, als das eigentlich noch niemanden interessiert hat, wird hier biologischer Weinbau betrieben. Im Rotweinbereich scheint man hier recht dezidierte Vorstellungen hinsichtlich des Stils zu haben, so gibt es hier keinen „Lemberger“, sondern „Blaufränkisch“ (in jedem Fall selten genug für Franken) und eben auch „Pinot Noir“ statt „Spätburgunder“. Da ich ja mit deutschen Spätburgundern häufig ein bißchen auf Kriegsfuß stehe (weil ich da dann doch eher ins Burgund schiele, wenn ich schon mal einen im Glas habe…), war ich gespannt, was mich / uns hier erwartet.

Der PN zeigt sich im Glas mit einem für diese Rebsorte etwas dunkleren, mitteltransparenten Rubinrot. In der Nase ein recht frisches Kirscharoma, ganz leichte Holzwürze nach Vanille und Zedernholz, aber wirklich sehr dezent. Am Gaumen recht weich, wenige aber samtige Tannine, nicht übermäßig viel Säure, dennoch einigermaßen frisch. Die Kirschen recht klar und präzise, die Holzwürze auch hier recht defensiv. Dabei insgesamt sehr trocken, auch was die Extraktsüße angeht. Der Abgang ist ordentlich lang und fruchtbetont, aber auch etwas alkoholisch (bei 13,5 Umdrehungen), was man sonst gar nicht merkt.

Die Flasche haben wir am Samstag Abend aufgemacht und nach etwa eineinhalb Stunden hätte ich den Wein mit „1“ bewertet, weil er zwar einerseits schön gemacht ist, mir aber doch ein bißchen die Eleganz bei der Säure-Extrakt-Balance fehlte. Am Sonntag Abend zeigte sich jedoch, daß der PN gut mit etwas Luft zurecht kommt und sich damit die vorher etwas vermißte Eleganz, Leichtigkeit und Frische verschafft und dabei dann auch das Kirscharoma noch um einiges klarer wirkt. Auch das leicht alkoholische Gefühl beim Nachhall war wie weggeblasen. Also etwas Zeit mitbringen bei diesem roten Franken!

Ich werde mich auch mal ein bißchen um die weißen Schätzchen aus diesem Haus kümmern müssen…

Meine Wertung: 2

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s