Unser Riesling

Einer der Weine, die bei uns zum anlaßlosen und ungeplanten Wegschlabbern -durchaus auch in verschorlter Form- vorhanden sind, ist der

2018er Riesling – »von unserm« – trocken – Gutswein, Balthasar Ress, Rheingau

von dem gestern ein Fläschchen geöffnet wurde…

Farblich ein mittleres Strohgelb, riecht nicht gerade aufdringlich nach gelben Äpfeln und Nektarinen sowie einem Hauch Hartkäse. Am Gaumen kommt die genannte Nasenfrucht wenig zur Geltung, hier spielt sich viel mehr und ungleich intensiver auf der zitrischen Seite ab, der »von unserm« kommt sehr frisch und auch etwas belegt daher, die Säure ist recht kernig und zieht mit dem mitgeschleppten Zitronen- und Limettensaftaroma leicht an der Gesichtsmuskulatur und regt den Speichelfluß an; die dezente Gesteinsgrundlage ist herb-bläulich. Auch der Abgang ist von dieser hochfrischen, zitronensaftigen Struktur und hält im Minutenbereich an.

Sehr animierender „Knackwein“, der so gar nicht „18erig“ daherkommt, kein bißchen extraktgeschwängert oder säureschwindsüchtig, auch nicht einfach oder gar plakativ; super geeignet, um nach der Arbeit wieder wach zu werden…

Meine Wertung: Nachkauf 2 von 3, Gesamt 19 von 25

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s